EMANZIPATION IN EINER JAVANISCHER FAMILIE

 Die ersten Jahre in Indonesien glaube ich immer noch, dass die javanischen Frauen nicht emanzipiert sind.

Weil ich es mit dem Stolz einer deutschen Frau sehe, die sich sehr emanzipiert fühlt.

Ich erinnerte mich nur in den letzten Tagen vor unsere Hochzeit, bei der Beratung abends
 wie in Javanischen Tradition üblich ist, hatte meine Schwiegermutter 
mein Gesicht Rot gemach als sie zu uns beide sagte ” Also ihr beide sollten immer dabei Denken im Bett wird nie gestritten!..im Bett wird nur Geschmuse und Zärtlichkeit ausgetauscht…die Frau Sollte Hure sein für ihr Man und der Man sollte Gigolo sein für seiner Frau…ohne Wenn und Aber

Es sollte eigentlich heißen die Emanzipation sogar bis diese Bereich hatten die Javanische 
Frau schon seit Ewigkeiten 
gewöhnen.

Und wie die Europäer denken wir sind modern mit der Free Sex in Zwanzigsten Jahr-hundert, währen die Javaner haben diese #KAMA SUTRA# seit Ewigkeiten schön als Natürlich betrachtet.

Ende 2001 sollten wir, ich und mein Ehemann ungefähr einen Monat in Jakarta bleiben, natürlich sollten wir in seinen Familienhäusern bleiben und jede Familie respektieren. 
Wir sollten alle 3 oder 4 Tagen umziehen von Familie zu Familie übernachten.

 

Bis zu dieser Zeit, weil wir nur eine kurze Zeit in Jakarta bleiben, konnten wir in einem der Hotels von seinen Schwägerinnen kostenlos übernachten.

Genau, das ist von seiner Schwägerin und nicht von seinem Bruder ist, wegen der javanischen Familientradition in den meisten Fällen gehört das Eignerschaft  der Frau.


 

Raden Adjeng Kartini (1879-1904)

Aktivistin, Journalistin, Aktivistin für Frauenrechte Raden Adjeng Kartini ist eine Javanische Adlige und ist als Pionierin im Bereich der Frauenrechte für indonesishe Einwohner bekannt.

 

In dieser Zeit kann ich beobachten, was in diesem normalen Lebensverlauf passiert, während die meisten von ihnen ein ganz großes Haus und Garten haben.

In Familientagen kann ich fühlen, wie groß die Macht der javanischen Frau und wie sie mit ihrer Familie und ihrem Ehemann umgehen.

Sie bedienen und sorgt und organisiert alles für Ihr man genauso wie für ihre sechs jährigen Kindern.

Es gibt eine alten Javanischen Sprichwörter:

Der Man ist der Pferde und die Frau ist die Kutsche, es bedeutet der Man sollte Hart Arbeiten, um so viele Gelder zu verdienen und die Frau sollte es gut verwalten.


Falls die Einkommen von der Man nicht genügend. Werden die Frauen unter sich erledigen.

Also der Man sollten nur an seiner Arbeit Konzentrieren, damit er gute Leistung bringen kann.


Wir waren auch diesmal etwas länger in seine Familie, weil Mastri über die Entwicklung seine Schuhe Werkstatt und mehr kapital von seiner Familie ausleihen will.

Mastri hat mich schon gewarnt, aber ich habe mich Trotzdem etwas erschrocken als die ganze Geld von meiner Schwiegermutter vor ihm zu mir übergeben wurde.

Die Gründe dafür liegt in der Natur sagte meine Schwiegermutter, die Frauen denken immer an ihren Kinder, die sie Neuen Monaten lang in ihrem Bauch getragen hatten, bevor sie ihren Geldern ausgeben.

Besonders im Familienleben hat der Mann fast nicht zusagen und hat Recht wie seine Kinder um die gemeinsame Familie Freizeit zu Bestimmen.

Und für den Fall, dass einer seiner Brüder mit seiner Frau nicht einverstanden ist, schützt meine Schwiegermutter ihre Schwiegertochter oder bleibt in den Seiten meiner Schwägerin.

Oder in meine Fälle, wäre ich mit Mastri Meinung Verschiedenheit hätten, würde 

meine Schwiegermutter auf meine Seiten stehen und mich verteidigt.

Also dieses Sprichwort hinter dem großen Mann, stehen eine starke und weise Frau es ist der normale Wert für die alte javanische Tradition.


….. Ich werde weiter schreiben, also bis zum nächsten Mal.

Geschrieben von Miriam Februar 2002

Ich brauche ein paar Tipps, wie ich es besser schreiben könnte?

Bitte zögern Sie nicht, einen Kommentar abzugeben.

powered by Surfing Waves

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *